Auf einen Kaffee… mit Ina Diekmann>

In einer sich immer schneller drehenden digital vernetzten Welt ist es wichtiger denn je, besonders leistungsstarke und motivierte Mitarbeitende zu erkennen, zu fördern und ihnen spannende, greifbare Zukunftsaussichten aufzuzeigen. Wir bei BASYS Brinova verstehen angehende Führungskräfte als zukünftige Multiplikatoren und Repräsentanten des Unternehmens und sehen in deren Entwicklung einen sehr wichtigen Beitrag für das weitere Wachstum.

Aus dieser Überzeugung heraus arbeiten wir eng mit Europas größter IT-Verbundgruppe Synaxon zusammen, die ein Führungskräfteentwicklungsprogramm speziell für Mitarbeitende aus der IT-Branche anbietet. Zielsetzung dieses Auswahllehrgangs ist es, die Teilnehmenden über eine Dauer von 24 Monaten auf eine disziplinarische Führungsaufgabe (Abteilungsleitung, Geschäftsleitung, o.ä.) vorzubereiten.

Mike Wagner (Geschäftsführer) im Gespräch mit Ina Diekmann (angehende Führungskraft).

Die Durchführung und Inhaltsvermittlung des Lehrgangs erfolgt dabei in einem abwechslungsreichen Mix aus Vorträgen durch die Geschäftsführenden der teilnehmenden Partnerunternehmen, Beiträgen der Teilnehmenden und durch externe Dozenten. Die Teilnehmenden haben während der zwei Jahre die Möglichkeit, einen Einblick in die deutschlandweit verteilten Systemhäuser des iTeam-Verbundes zu bekommen und profitieren zudem durch die Vernetzung und den regelmäßigen Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Im Herbst 2021 haben zwei hoch motivierte Nachwuchsführungskräfte der BASYS Brinova das anspruchsvolle Assessment-Center in der Synaxon-Zentrale in Schloß Holte-Stukenbrock in der Nähe von Bielefeld erfolgreich durchlaufen und sich dadurch einen Platz in dem im Frühjahr 2022 gestarteten Lehrgang gesichert.

Eine Teilnehmerin ist Ina Diekmann, die seit drei Jahren als Marketing Managerin bei BASYS Brinova an Bord ist und bereits heute neben ihrem operativen Marketing-Tagesgeschäft sowohl das Bewerbermanagement übernimmt als auch darüber hinaus regelmäßig weitere Aufgaben aus dem Bereich Marketing für unsere Muttergesellschaft connexta bearbeitet.

Ich habe Ina bei einem gemeinsamen Kaffee fünf Fragen zum Führungskräfteprogramm gestellt:

Warum hast Du Dich entschieden, Führungskraft zu werden?

„Mir ist es wichtig, dass ich das Unternehmen, für das ich arbeite, in vielen Facetten kennenlerne, verschiedene Perspektiven verstehe und gleichzeitig aktiv mitgestalten kann. Ich möchte zudem andere motivieren, das Beste aus sich und gleichzeitig auch für den Teamerfolg herauszuholen. Darüber hinaus kann ich vielleicht auch andere junge Frauen inspirieren, Unternehmen der IT-Branche als spannend anzusehen.“

Was findest Du an dem Format der Ausbildung besonders gut?

„Ich mag keinen Stillstand – und möchte mich stets fachlich und persönlich weiterentwickeln. An dem Lehrgang gefallen mir daher insbesondere die Abwechslung zum Arbeitsalltag, die Vielfalt der verschiedenen Themen sowie die damit einhergehende Anregung, in Teilaspekte tiefer einzusteigen und im Selbststudium mehr darüber zu erfahren.“

Was waren bisher Deine drei wichtigsten Learnings?

„1. Den Austausch mit anderen Teilnehmenden aus derselben Branche nehme ich als sehr wertvoll war.

2. Keine Führungskraft kann jedes Thema perfekt beherrschen und alles wissen – man muss sein Team kennen, individuelle Stärken einbeziehen und manchmal einfach Aufgaben verteilen.

3. Auch gute Leader haben einmal klein angefangen und machen Fehler auf ihrem Weg. Lebenslanges Lernen und die Bereitschaft, an sich zu arbeiten, ist wichtig.“ 

Welche Inhalte haben Dich am meisten überrascht?

„In meinem Betriebswirtestudium vor ein paar Jahren waren die Lerneinheiten zum Thema Rechnungswesen und Bilanzkennzahlen immer sehr trocken, kompliziert und zäh. Der Seminartag mit Schwerpunkt Abschlussanalyse im Juni war deutlich interessanter, verständlicher und praxisnaher gestaltet.“

Was möchtest Du kommenden Teilnehmenden als Ratschlag mitgeben? 

„Nutzt die Gelegenheit, euch zu vernetzen und auszutauschen! Die Vorabendveranstaltungen vor den Seminartagen sind perfekt geeignet, um die anderen Teilnehmenden und ihre beruflichen Schwerpunktthemen besser kennenzulernen. Geht auch zwischen den Seminartagen, z.B. über LinkedIn, in den Austausch und profitiert gegenseitig voneinander.“


Ina, vielen Dank für Dein Engagement und das offene Feedback. Viel Erfolg weiterhin auf Deinem Weg zur Führungskraft bei uns! 

Lust auf mehr?

Weitere Blogbeiträge

Dezember 2023

Auf einen Kaffee… mit Melanie Taggruber

Bei einer Tasse Kaffee ist unser Geschäftsführer Mike Wagner mit Melanie Taggruber, Mitarbeiterin im Marketing und bereits seit 25 Jahren bei BASYS Brinova tätig, ins Gespräch gekommen.

Mehr erfahren

November 2023

Auf einen Kaffee… mit Dennis van Ophuysen

Bei einer Tasse Kaffee ist unser Geschäftsführer Mike Wagner mit Dennis van Ophuysen, Cloud Architect im Bereich Projects & Solutions, ins Gespräch gekommen. 

Mehr erfahren

April 2023

Auf einen Kaffee… mit Oliver Wäsche

Bei einer Tasse Kaffee ist unser Geschäftsführer Mike Wagner mit Oliver Wäsche, Leiter Projects & Solutions, ins Gespräch gekommen.

Mehr erfahren

Januar 2023

Auf einen Kaffee… mit André Wark

Bei einer Tasse Kaffee ist unser Geschäftsführer Mike Wagner mit André Wark, Leiter für Managed Services, ins Gespräch gekommen.

Mehr erfahren

Dezember 2022

Auf einen Kaffee… mit Michael Hollmann

Bei einer Tasse Kaffee ist unser Geschäftsführer Mike Wagner mit Michael Hollmann, Leiter für Cloud Change & Adoption, ins Gespräch über das Scheitern und Gelingen von Projekten gekommen.

Mehr erfahren